Es weiß ja keiner, der´s nicht erlebt,
wie´s ist, wenn einer die Flügel hebt
und leise, leise
sich auf die Reise
- die letzte - erhebt.
Es weiß ja keiner, dem´s nicht geschah,
wie´s ist, wenn einer nun nicht mehr da;
wenn leer die Stätte

des, den man gern hätte
für immer ganz nah.


Zur Erinnerung an unsere Blubi richte ich diese Seite ein.
Ich werde sie im Lauf der Zeit mit Bildern und Geschichten aus dem Leben dieses wunderbaren Hundes füllen. Die Kommentarfunktion kann gern als Gästebuch genutzt werden.

4. Februar 2015

Auch 5 Jahre nach deinem Gang über die Regenbogenbrücke ...

... denken wir immer und immer wieder an dich. Erinnern uns an den Spaß mit dir, wenn du mit den Hengsten gelaufen bist oder Garissa aus der Herde herausgeholt hast.
Deine Tochter Earlybird ist nun auch schon mehrfache Urgroßmutter und hat im vergangenen Jahr noch eine kleine sportliche Karriere gestartet, mehrere ASCA-Titel erreicht und VDH-Rally-O-Prüfungen erfolgreich bestanden.
Deine Enkel Creeden und Silky sind ebenfalls in dieser sportlichen Sparte unterwegs und sammeln Titel, Schleifen und Pokale.
Und deine kleine Urenkelin Mini hat schon drei ASCA-Titel im Agility und startet erfolgreich in der A2. Und all die vielen anderen bunten Fellnasen!
Vor allem aber schaffen deine Nachkommen eins: Sie machen Menschen froh und stolz, sie zum Freund zu haben, zum sportlichen Partner, zum Seelentröster, zum Gegenüber in glücklichen und auch mal traurigen Stunden. Sie begleiten ihre Herrchen und Frauchen, wie du uns so viele Jahre treu begleitet hast.
Zwei Jahre alt war Christopher, als du bei uns einzogst. Obwohl du selbst noch jung warst, hast du ihn behütet und bewacht, bist hinter ihm her durch das versehentlich offene Gartentor auf die Straße und hast ihn nicht aus den Augen gelassen. Ein Stein fiel mir vom Herzen, als ich euch - zusammen - entdeckte. Du hättest ihn nie allein gehen lassen. Wie oft ist er an dir als warmen Kissen liegend, eingeschlafen - und du hast dich nicht gerührt.
Einmal hast du ihm vermutlich sogar das Leben gerettet.
Können Hunde das? fragen nur dumme Menschen.
Christopher war - als durch die Pferde die Augen der Erwachsenen sträflicherweise abgelenkt waren - mal wieder auf Entdeckungstour durch Stall und Scheune und war abenteuerlustig die steile Treppe zum Heuboden hoch geklettert. Du treu bei ihm.
Plötzlich hörten wie sein Lamentieren und dein Knurren, du hattest zum ersten und zum letzten Mal seinen Ärmel im Maul und zogst an ihm: Der kleine Junge stand ganz nah am metertiefen Abgrund, wo das Heu in den Stall hinunter geworfen wurde.
Wolltest du ihn davor bewahren? Wir sind uns sicher: Ja.
Niemals sonst hätten wir unsere Aufmerksamkeit dorthin gelenkt und wären mit mehreren Leuten die Treppe hochgestürzt, um Christopher vom Bodennrand zu reissen, wie du es tatest.
Du hättest und hast sonst nie mit den Zähnen nach ihm gegriffen.
Du hast ihn gehalten. Sanft.
An diesem Abend hast du den Napf voll besonderer Köstlichkeiten bekommen!

Und heute, liebe Blubi, an deinem 5.Todestag, hast du uns sieben kleine Sterne geschickt:
Deine Enkelin Silky, die du noch selbst mit aufgezogen und gesäugt hast, hat heute sieben wunderbar gepunkteten und gezeichneten Welpen das Leben geschenkt!
Dankeschön! Und grüß mir meine anderen Lieben da oben!

4. Februar 2011

Ein Jahr später ...

... vermissen wir Dich immer noch sehr, liebe Blubi.
Keine Woche vergeht, in der nicht jemand nach Dir fragt.
Kein Tag vergeht, an dem ich nicht an Dich denke.
Mit Dankbarkeit blicke ich auf unsere langen gemeinsamen Jahre, all die Stationen unseres Lebens und Begebenheiten zurück, von denen ich einige irgendwann auch hier erzählen werde.
Mittlerweile ist ein weiterer Freund von Dir über die Regenbogenbrücke galoppiert, sicherlich jagt Ihr schon gemeinsam über die ewiggrünen Auen ...

Deine ersten Kinder sind Heiligabend 2010 schon elf Jahre alt geworden. Und an diesem Heiligabend
schloß sich auch wieder ein Kreis und ein neues Wunder begann hier:

http://www.fire-and-flames.eu/nachzuchtaponi+creeden.htm

Wir freuen uns auf diese besonderen Urenkel - die das wertvolle Blut von BLUEBERRY und ihrem Wurfbruder SMART LITTLE CODY noch mal stärken - bei Jessica und Wolfgang!

4. Februar 2010

"Man sieht die Sonne langsam untergehen und erschrickt doch, wenn es plötzlich dunkel wird."

Unsere geliebte Blubi, die Königin unseres kleinen Rudels und Stammhündin der CC-Aussies, die Kindheitsgefährtin meines Sohnes, Beschützerin und treueste Freundin, die vielen bekannte "Ladenhüterin" im FRESSNAPF und noch vieles mehr - ging gestern Nacht nach einem langen und erfüllten Leben in meinen Armen ruhig und zufrieden über die Regenbogenbrücke.

Ich danke allen, die mit mir fühlen und gefühlt haben!

Da ich kein gesondertes Gästebuch habe, kann die Kommentarfunktion genutzt werden, um einen letzten Gruß oder Gedanken für (m)einen wunderbaren Hund zu hinterlassen.

Danke!
Claudia